Trier zur Römerzeit - wer keine Möglichkeit hat, Rom in Italien zu besuchen, kann sich die großartigen römischen Bauten in Trier anschauen, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Begleitet den römischen Zeitreisenden Julius Probus auf der Suche nach dem Goldschatz.

Preis
29 €
Sprache
Deutsch
Land
Deutschland
Stadt
Trier
Länge
2000 Meter
Dauer
120 Minuten
Start Station
Porta-Nigra-Platz in Trier
Ziel Station
Rheinisches Landesmuseum Trier
Tags
Behindertengerecht Kinderfreundlich Junggesellenabschied Teambuilding

Salve in der Augusta Treverorum!

Trier wurde als Augusta Treverorum im Jahre 18 vor Christus von Kaiser Augustus höchstpersönlich gegründet. Damit begann der Aufstieg der Stadt zur Kaiserresidenz der weströmischen Kaiser – es wurde das Rom des Nordens.

Schaut Euch die Ruinen des römischen Lebens in der Stadt genau an – und findet den Goldschatz.

Auf Eurem Weg durch das römische Trier wird Euch Julius Probus begleiten. Julius war einer der kaiserlichen Finanzprokuratoren für die Provinz Gallia-Belgica, in der sich die Augusta Treverorum befand. Er kann sich nicht mehr erinnern, wo er den Schatz vergraben hat, vielleicht kommt seine Erinnerung an das Versteck bei einem Spaziergang durch die römische Stadt wieder.

Veni Vidi Vici!